Wahlen und Analyse bei der Mitgliederversammlung

Wahlen und Analyse bei der Mitgliederversammlung

Wahlen und Analyse bei der Mitgliederversammlung

Die Mitgliederversammlung der MIT Kaarst hat Markus Steins erneut zum Vorsitzenden des Stadtverbands gewählt. Unterstützt wird er von zwei neuen Stellvertretern.

Daniel Breitenauer und Marcel Kirchhartz waren in der Vergangenheit bereits als Beisitzer im Vorstand engagiert, nach den Wahlen übernehmen beide nun neue Aufgaben und mehr Verantwortung für den MIT-Stadtverband. Die bisherige stellvertretende Vorsitzende Heike Reiß ist nach einiger Zeit von Kaarst nach Meerbusch gezogen und kandidierte genauso nicht mehr für das Amt wie der zweite Stellvertreter, Hans-Willi Wesemüller. Neuer Schriftführer im Vorstand ist Manfred Boltendahl, seine Stellvertreterin Lissa Graef. Komplettiert wird der Vorstand durch die Beisitzer Franco Fährmann, Guido Otterbein, Joachim Schoth, Angelika Tomm und Hans-Willi Wesemüller.

Der Bericht des Vorsitzenden Markus Steins war vor allem durch die Corona-Pandemie bestimmt. Viele Unternehmer wurden in dieser Zeit über die Corona-Hilfen informiert, Netzwerkveranstaltungen mussten leider ausfallen. Die Mitgliederzahl sank zuletzt leider von 236 auf 200 Mitglieder, was einerseits der Pandemie, aber wohl auch dem Verlauf des Bundestagswahlkampfs der CDU geschuldet ist. Dennoch ist die Kaarster MIT auf Kreisebene immer noch überdurchschnittlich stark vertreten.

Auf das Ergebnis der Bundestagswahl ging auch der Gastreferent bei der Mitgliederversammlung in der Gaststätte „Bischofshof“ ein: Jürgen Steinmetz, Hauptgeschäftsführer der IHK Mittlerer Niederrhein, sah die Gründe für das schlechte Ergebnis der Union sowohl beim Spitzenkandidaten als auch in der fehlenden Geschlossenheit der Partei. Streit werde nicht gewählt, sagte Steinmetz. Als Vertreter der Wirtschaft erwarte er von der neuen Bundesregierung vor allem Fortschritte bei der Digitalisierung, dem Ausbau des Mobilfunknetzes und dem Bürokratieabbau, eine Beschleunigung bei Baugenehmigungsverfahren und ein stärkeres Engagement in den Bereichen Ausbildung und Fachkräftesicherung. Insbesondere die duale Ausbildung müsse den Stellenwert erfahren, den sie verdient habe, so Steinmetz.

Nach der Mitgliederversammlung soll es nun auch wieder mehr Präsenzveranstaltungen geben können. So lädt die MIT Kaarst bereits für den 4. November, 8 bis 9.30 Uhr, zum Unternehmerfrühstück mit Professor Dr. Günter Krings, Parlamentarischer Staatssekretär beim Bundesministerium des Inneren, für Bau und Heimat sowie stellvertretender Landesvorsitzender der MIT NRW, ein. Da die Teilnehmerzahl auf 20 Personen begrenzt ist, ist eine Anmeldung per E-Mail beim Vorsitzenden Markus Steins erforderlich. Außerdem wird es in diesem Jahr wieder ein Bürgermeisterinnengespräch mit der Stadtspitze geben.